Was ist ein QR-Code?

Ein QR-Code (Abkürzung für Quick Response Code) ist ein 2D-Barcode mit dem Text, URLs oder andere Daten kodiert werden können. Er wurde 1994 für die Kennzeichnung von Automobilteilen in der Toyota Produktion entwickelt, wird heute jedoch insbesondere für Smartphones verwendet, um dort via Kamera (als Matrix-Scanner) auf Inhalte im Web zu verweisen. Der Code besteht aus schwarzen Feldern die in einem quadratischen Bereich in Mustern vor einem weißen Hintergrund plaziert sind.

(Foto/Copyright: Marvin Hegen, http://mobile-tagging.blogspot.com Lizenz: CC BY-SA 3.0)

Ein QR-Code besteht aus

  1. Bereichen für Version und
  2. Format,
  3. Nutzdaten mit Schlüssel für Fehlerkorrektur,
  4. erforderlichen Mustern (den Quadraten an den Ecken für Position und Ausrichtung sowie den beiden Synchronisationslinien) sowie
  5. Ruhezonen.

Im Code unten sind die Strukturen hervorgehoben, sein Inhalt lautet "MEBKM:URL:http\://en.wikipedia.org/wiki/Main_Page;;".

(Illustration/Copyright: Richard Wheeler, http://richardwheeler.net http://commons.wikimedia.org/wiki/User:Zephyris Lizenz: CC BY-SA 3.0)

Siehe auch:

QR Scanner:

helpdesk/qr-code (zuletzt geändert am 2011-12-05 10:27:49 durch heiner)